Schiedsrichter

Du möchtest auch Schiedsrichter werden?

Kein Problem!

Wende dich einfach an:

Cynthia Günther
(0162/7949106)

Wie sieht der Schiedsrichterlehrgang aus?

Beim Anwärterlehrgang bekommst du die nötige Regelkenntnis vermittelt, welche am Ende in einer theoretischen Prüfung abgefragt wird (30 Regelfragen). Der zweite Teil besteht aus einer praktischen Einheit (Lauftest) auf dem Sportplatz. Nach bestandener Prüfung wirst Du schon bald als Schiedsrichter mit den ersten Spielleitungen beauftragt. Dir wird bei deinen ersten Spielen ein erfahrener Kollege als „Pate“ zur Seite stehen und dich unterstützen.

Die nächste Ausbildung für Fußballschiedsrichter startet in Kürze.

Melde dich jetzt und erhalte sofort die wichtigsten Infos für den nächsten Lehrgang.

Vorteile als Schiedsrichter:

Persönlich:

  • Ausstattung
  • Fahrtkosten werden erstattet
  • Abhängig von den Spielklassen hohe Aufwandsentschädigung
  • Der Schiedsrichterausweis berechtigt den Eintritt zu allen DFB weiten Fußballspielen
  • Gesunde, sportliche Bewegung
  • Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft
  • Persönlichkeitsbildung
  • Viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche kennenlernt – man erlernt Menschenkenntnis

Berufliche/ Schulisch:

  • Teamfähigkeit: Ein Schiri muss im Team arbeiten können und mit seinen Assistenten gemeinsam Entscheidungen treffen
  • Stressbeständigkeit: Schiris müssen auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren, sie fungieren oft als Schlichter
  • Präzision: als Schiri musst du auch unter schweren Bedingungen Entscheidungen treffen können
  • Bescheidenheit: als Schiri bespielst du eine zentrale Position beim Fußball, aber stellst dich selber nicht in den Mittelpunkt
  • Selbstbewusstsein: Schiris müssen auch unpopuläre Entscheidungen treffen und zu diesen stehen
Warum soll ich Schiedsrichter/-in werden?
  • Du hast Interesse am Fußball und möchtest das Spiel auch mal aus einer anderen Perspektive betrachten…
  • Du bist kein „kleiner“ Messi? Kein Problem du bleibst dem Sport trotzdem treu!
  • Das Hobby lässt sich problemlos mit dem Jugendfußball verbinden
  • Als Schiri verstärkst du dein Selbstvertrauen, deine Entschlusskraft und dein Durchsetzungsvermögen
  • Du erhöhst dein Taschengeld
  • Du bekommst freien Eintritt in Stadien, DFB weit und im Amateurfußball
  • Du schließt dich einer sportlichen Gemeinschaft an, der TuS steht immer hinter dir – bei uns bist du kein „Einzelkämpfer“!

MITEINANDER UND NICHT NEBENEINANDER, DAMIT WIR ES GEMEINSAM LEICHTER HABEN!

Was bietet dir der TuS Harpen?
  • Komplette Schiri-Ausrüstung
  • Als Willkommens – Geschenk eine Armbanduhr mit Stoppfunktion
  • Schiedsrichter präsentations – Anzug
  • Kugelschreiber
  • Die Schiedsrichterzeitung wird immer im Vereinsheim ausgelegt und steht jedem Vereinsgehörigen Schiri zur Verfügung
  • Weihnachtsgeschenk
  • Outdoor Schuhe und Hallen Schuhe
  • Es werden zu jeder Saison Projekte wie „Trainer fragt Schiri“ gestartet die von der Schiedsrichterbeauftragten organisiert werden
  • beitragsfreie Mitgliedschaft
Was solltest du mitbringen um Schiedsrichter zu werden?
  • Spielverständnis
  • Entscheidungsfreudigkeit
  • Menschenkenntnis
  • Teamfähigkeit
  • Lernfähigkeit (für die Regelkenntnisse)
  • Neutralität
  • Durchsetzungsvermögen
  • Persönlichkeit
Für uns pfeifen folgende Schiedsrichter
Adrian Zaworski
Adrian Zaworski
Schiedsrichter
Altin Lusnjani
Altin Lusnjani
Schiedsrichter
Bernd Joraschkewitz
Bernd Joraschkewitz
Schiedsrichter
Cynthia Günther
Cynthia Günther
Schiedsrichterin
Devid Mohr
Devid Mohr
Schiedsrichter
Fritz Pasing
Fritz Pasing
Schiedsrichter
Niklas Donn
Niklas Donn
Schiedsrichter
Till Rößner
Till Rößner
Schiedsrichter
Tim Eis
Tim Eis
Schiedsrichter
Möchtest Du wissen weshalb wir Schiedsrichter geworden sind?

Möchtest du wissen wieso wir ausgerechnet Schiedsrichter geworden sind uns wieso es sich auch für dich lohnen kann Schiedsrichter zu werden? Dann schau dir doch gerne an, was unsere Schiedsrichter dazu zu sagen haben. Viel Spaß.

 

Beiträge unsere über Schiedsrichter-/innen
Selbst einmal als Schiedsrichter auf dem Fußballfeld stehen?

Das können sich viele Spieler nicht vorstellen. Doch der Dortmunder Adrian Zaworski macht genau das. Er pfeift in seiner Freizeit in Bochum Fußballspiele.

Mehr Infos gibt es hier:

Hier klicken

 

Ein interessanter Beitrag unseres Schiedsrichter Adrian Zaworski  wurde im Stadtspiegel veröffentlicht.

Schaut doch mal rein.  Hier gehts zum Stadtspiegel-Beitrag

Hier klicken

 

ZDF – TV: Schiedsrichterin Cynthia

Seit sechs Jahren spielt die 22-jährige Cynthia Günther nicht nur Fußball, sondern ist auch Schiedsrichterin.

Hier klicken

 

Die Welt am Sonntag (WamS) berichtet in ihrer Ausgabe vom 13.01.2019 von Cynthia.

Sie titelt wie folgt:

Wenn SIE pfeift, stehen Männer stramm.
Des Mannes liebstes Spielzeug ist rund, rollt und bringt ihn zum Rasen.
In einer neuen Serie begleitet WELT AM SONNTAG Frauen, die mitspielen.

Den Beitrag findet Ihr hier als PDF zum Download:

Hier klicken

 

Unsere Schiedsrichterin Cynthia war am 16.11.2018 im ARD Morgenmagazin zu Gast.

Am Sonntag, den 11.11.2018, stand nicht nur für die beteiligten Mannschaften ein besonderes Spiel an. Auch für unsere Schiedsrichterin Cynthia Günther war dies kein Spiel wie jedes andere. Cynthia wurde bei diesem Platzderby am Sonntag von einem Kamera-Team des WDR-Fernsehen begleitet. Andreas Kramer und sein Team haben nicht nur das Spiel gefilmt, sondern waren auch bereits bei den Vorbereitungen und der Anreise dabei.

Während des Spiels war Cynthia verkabelt und die Kommunikation auf dem Platz dabei aufgenommen.

Es wurden anschließend Beiträge für verschiedene Formate des WDR und der ARD produziert. Ziel ist es, den Amateurfußball und vor allem die Amateurschiedsrichter in den Mittelpunkt zu stellen um damit Werbung für das Schiedsrichterwesen zu machen.

Ausgestrahlt wurden folgende Beiträge im TV:

Freitag, 16.11.2018 – Cynthia war live im Studio und beantwortete in einem kleinen Interview die Fragen der Moderatoren.

Hier klicken