Leitbild

Der TuS Harpen ist mit fast 500 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Bochum. Damit sich zukünftige Generationen und neue Mitglieder an einer lebhaften Vereinskultur erfreuen können, haben wir unsere wesentlichen Leitlinien hier zusammengefasst.

 

Beim TuS Harpen ist jeder willkommen!

 

Wir geben jedem die Chance, seine individuellen Fähigkeiten beim TuS Harpen einzubringen. Egal ob Mädchen oder Junge, Mann oder Frau, jung oder junggeblieben – wir freuen uns darauf, dass du unseren Verein bereicherst. Auch deine Herkunft und Religion spielen für uns keine Rolle. Wir sind der Überzeugung, dass Vielfalt eine Bereicherung darstellt.

 

Wir betreiben leistungsorientierten Breitensport

 

Häufig wird der sportliche Erfolg anhand von Tabellenstand und Liga definiert. Insbesondere in den jüngsten Altersklassen messen wir den Erfolg an anderen Dingen. Jeder Spielerin und jedem Spieler wird Spielzeit eingeräumt; allen wird die Möglichkeit gegeben, ihre Persönlichkeit und ihre sportlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Gute Leistungen und Siege sind dann nur eine Frage der Zeit.

 

Unsere Trainer:innen bieten durch Fort- und Weiterbildung qualifiziertes und altersgerechtes Training

 

Freude am Fußball zu vermitteln ist die wesentliche Aufgabe unserer Trainerinnen und Trainer. Dafür möchten wir sie bestmöglich unterstützen. Das Modell „Jugend trainiert Jugend“ wird seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. Viele unserer Jugendtrainer sind oder waren selbst einmal Spieler in Jugendmannschaften des Vereins.

 

Mit gutem Vorbild voran zu gehen ist unser Anspruch

 

Egal ob auf oder neben dem Platz: Rassismus, Gewalt und Diskriminierung sind in unserer Gemeinschaft nicht hinnehmbar. Vielmehr sind Respekt und Fairplay die Werte, die wir vertreten. Das erwarten wir nicht nur von allen Aktiven, sondern auch von Eltern, Freunden und Unterstützern am Seitenrand. Beleidigungen oder Verunglimpfungen gegenüber Unparteiischen oder Gegnern sind für Vertreter unserer Farben tabu.